Ohrakupunktur

Die Ohrakupunktur steht in der TCM als ein in sich geschlossenes, eigenständiges System neben der Körperakupunktur. Sie stellt eine wirksame Behandlungsmethode für akute und chronische Erkrankungen dar.

Ganz ursprünglich ist die Auriculo-Therapie (Akupunktur am Ohr, lt.auriculo) arabischen Ursprungs. Ehemals maurisch besetzte Gebiete Frankreichs bewahrten so gewissermaßen arabische Medizinkultur. So entwickelte der französische Arzt Dr. Paul Nogier 1951 dann auch für Europa ein westliches System der Auriculo-Therapie. Er fand im Ohr auf kleinstem Raum eine Abbildung des gesamten „System Mensch“ als Somatotopie (→ Abbildung von Körperregionen/-strukturen, ähnlich den bekannten Reflexzonen am Fuß). So erklärt es sich, dass durch Nadelung von bestimmten Reflexpunkten am Ohr therapeutische Reize auf jedes korrespondierende Organ oder Organsystem (inkl. Hormonsystem und Nerven) gesetzt werden können.

Das Ohr kann auf diese Weise auch hervorragend zu diagnostischen Zwecken genutzt werden, da bei Funktionsstörungen oder Erkrankungen der Organe bzw. Körperstrukturen sich diese Störungen auch direkt in der zugehörigen Somatotopie am Ohr widerspiegeln.

Über die Ohrakupunktur können körperliche Beschwerden wie akute oder chronische Schmerzzustände aber auch funktionelle Störungen wie z. B. Migräne oder Verdauungsprobleme therapiert werden. Zudem gibt es Punkte, die gezielt auf die Psyche wirken, etwa stark ausgleichend, beruhigend oder anregend. In diesen Bereich fällt übrigens auch die häufig angepriesene Wirkung der Ohrakupunktur u.a. für erwünschte Gewichtsreduktion, Raucherentwöhnung oder Suchtbegleitung. Und hier gibt es ohne Frage große Wirkmöglichkeiten und Erfolge! In meiner Praxis verwende ich die Ohrakupunktur allerdings nie gelöst aus dem Gesamtsystem der Chinesischen Medizin, d.h. Sie werden bei mir keine „Rezeptakupunktur“ mit bestimmten Punktkombinationen zu bestimmten „Wunschbereichen“ finden. Vielmehr steht auch in der Therapie mit Ohrakupunktur die chinesische Diagnose im Mittelpunkt und ggf. die Erweiterung der Behandlung etwa um die Bereiche Qi Gong oder Diätetik.